Finanzieller Stress ist ein weit verbreitetes Problem, das sowohl Mitarbeiter als auch Unternehmen belastet. Die “Global Benefits Attitudes Survey”, durchgeführt vom Beratungsunternehmen Willis Towers Watson, für die rund 2.000 Arbeitnehmer in Deutschland befragt wurden, untersuchte den Zusammenhang zwischen Geldsorgen und der Arbeitsleistung von Mitarbeitern. Die Ergebnisse sind alarmierend und zeigen, dass finanzieller Stress nicht nur die Motivation und Produktivität am Arbeitsplatz beeinträchtigt, sondern auch zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

  1. Finanzieller Stress und Arbeitsleistung: Die Studie ergab, dass 36% der Befragten von Gehalt zu Gehalt leben, ohne Ersparnisse für unvorhergesehene Ausgaben zu haben. Diese finanzielle Unsicherheit führt zu einem erheblichen Stressniveau bei den Mitarbeitern. Es wurde festgestellt, dass 21% der Befragten angaben, dass ihre Leistung am Arbeitsplatz aufgrund finanzieller Sorgen beeinträchtigt wurde. Die ständige Belastung und Ablenkung durch Geldsorgen wirken sich negativ auf die Konzentration, Motivation und Effizienz der Mitarbeiter aus, was zu einer sinkenden Arbeitsleistung führen kann.
  2. Gesundheitliche Auswirkungen von finanziellem Stress: Die Studie zeigt auch, dass finanzieller Stress ernsthafte gesundheitliche Probleme verursachen kann. Alarmierende 23% der Befragten berichteten über stressbedingte Symptome wie Depressionen oder Angstzustände, die in den letzten zwei Jahren auftraten. Finanzieller Stress kann zu chronischem Stress führen, der das Immunsystem schwächt und das Risiko für körperliche und psychische Erkrankungen erhöht. Mitarbeiter, die mit solchen Symptomen zu kämpfen haben, sind häufiger abwesend und können ihre Aufgaben nicht effektiv erfüllen, was die Arbeitsleistung und das Wohlbefinden des gesamten Teams beeinträchtigt.
  3. Auswirkungen auf Unternehmen: Die Auswirkungen von finanziellem Stress beschränken sich nicht nur auf die Mitarbeiter, sondern betreffen auch die Unternehmen selbst. Wenn Mitarbeiter unter finanziellen Sorgen leiden, sinkt ihre Produktivität und Motivation. Sie sind häufiger abwesend und weniger engagiert. Darüber hinaus kann finanzieller Stress zu einer höheren Fluktuation führen, da Mitarbeiter möglicherweise nach besseren finanziellen Möglichkeiten suchen. Die Kosten für die Einstellung und Einarbeitung neuer Mitarbeiter können erheblich sein und Unternehmen langfristig belasten.

Um die Auswirkungen von finanziellem Stress zu minimieren, sollten Unternehmen Maßnahmen ergreifen, um die finanzielle Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu fördern. Hier sind einige Lösungsansätze, die sich als wirksam erwiesen haben:

  • Finanzielle Bildung: Arbeitgeber können finanzielle Bildungsprogramme einführen, um ihren Mitarbeitern bei der Verbesserung ihres Geldmanagements und der finanziellen Planung zu helfen. Indem Mitarbeiter ein besseres Verständnis für Finanzen entwickeln, können sie ihre finanziellen Sorgen reduzieren und fundierte Entscheidungen treffen.
  • Zusätzliche Leistungen: Unternehmen können zusätzliche Leistungen wie finanzielle Beratung, Zuschüsse zu Altersvorsorgeplänen oder flexible Gehaltsstrukturen anbieten. Diese Maßnahmen können dazu beitragen, finanzielle Sicherheit zu fördern und Mitarbeiter zu ermutigen, langfristig zu planen.
  • Schaffung einer unterstützenden Kultur: Arbeitgeber sollten eine Unternehmenskultur schaffen, in der offene Kommunikation über finanzielle Fragen gefördert wird. Mitarbeiter sollten sich sicher fühlen, ihre Sorgen und Fragen zu teilen und Unterstützung zu erhalten, wenn sie diese benötigen.

Die Ergebnisse der Studie verdeutlichen auch, dass die Bedeutung der Altersvorsorge groß ist. Knapp die Hälfte der Befragten spart mehr als zehn Prozent ihres Gehalts für die Zukunft, eine solide finanzielle Basis im Ruhestand wird zunehmend als essentiell erkannt.

Die Studie zeigt, dass die betriebliche Altersvorsorge nicht nur für die individuelle Absicherung im Alter wichtig ist, sondern auch einen großen Einfluss auf die Mitarbeiterbindung und -gewinnung hat. Arbeitgeber, die eine bedarfsgerechte Gestaltung der bAV anbieten und Mitarbeiter:innen aktiv einbinden, können als attraktive Arbeitgeber wahrgenommen werden.

Zusätzliche Angebote bieten daher auch dem Arbeitgeber eine Vielzahl von Vorteilen: Es erhöht die Mitarbeiterbindung, verbessert die Produktivität und Leistung und reduziert Fehlzeiten und Krankheitskosten. Außerdem macht es das Unternehmen attraktiv für Top-Talente, fördert eine positive Unternehmenskultur und ermöglicht die Zusammenarbeit mit externen Experten. Durch die Unterstützung der finanziellen Gesundheit und Bildung der Mitarbeiter stärken Arbeitgeber das Wohlbefinden und den langfristigen Erfolg ihres Unternehmens.

Fazit

Die “Global Benefits Attitudes Survey” verdeutlicht den Zusammenhang zwischen finanziellen Sorgen und der Arbeitsleistung von Mitarbeitern. Finanzieller Stress belastet nicht nur die Mitarbeiter, sondern beeinträchtigt auch die Unternehmen durch sinkende Produktivität und erhöhte Fluktuation.

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Arbeitgeber Maßnahmen ergreifen, um die finanzielle Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu fördern und Lösungen anzubieten, die ihnen helfen, mit finanziellen Herausforderungen umzugehen. Indem Unternehmen finanziellen Stress mindern, können sie eine motivierte und engagierte Belegschaft aufbauen und langfristig erfolgreich sein.

Mehr zu meinen Angebot für Unternehmen: Corporate Financial Wellness Programm

 

Bildnachweis: istockphoto.com/AndreyPopov